Geld von Micr0s0ft?!

Normalerweise sende ich keine Nachrichten dieser Art, aber diese Nachricht kommt von einer sehr guten Freundin, meiner Freundin, diese ist Anwältin […]

Na wenn Sie Anwältin ist, muss es wohl stimmen, was sie sagt … ;)

Übrigens: Bill Gates verschenkt kein Geld.

2 Reaktionen zu “Geld von Micr0s0ft?!”

  1. dieJulia

    Ich hab in meinem Outlook nämliche E-Mail mit einer durchaus brisanten Sammlung von E-Mailadressen. Einige (im Journalismus tätige) Menschen im … äh … Schwarzfunk (hüstel) dürften jedenfalls dumm genug gewesen sein, das für bare Münze zu nehmen und in ihrem Namen (@schwarzfunk.at) weiterzuleiten. Man glaubt es ja kaum, aber es ist offenbar wahr. :-)

  2. Janocjapun

    Ich neige ja auch immer ein wenig dazu, bei solchen Mails zuerst hoffen zu wollen – vielleicht ist ja wirklich etwas … also, ich mein ja nur … vielleicht könnte es ja … aber mit gesundem Menschenverstand (behaupte ich einmal …) und kurzem Googeln war eigentlich alles klar.
    Für „im Journalismus tätige“ ist das Weiterleiten einer solchen Mail dann doch eher ein Armutszeugnis, würde ich meinen?

    Auf jeden Fall aber war auch in „meiner“ Mail eine beachtliche Sammlung an E-Mailadressen inkludiert. Ich bin mir nur noch nicht ganz im Klaren darüber, was ich mit denen jetzt mache … ;)

Einen Kommentar schreiben