zur Bekämpfung sinkender Besucherzahlen

Meine Besucherzahlen sinken in den Keller. Ich brauche dringend mehr Fluffy-Content!

fluff1.jpg fluff2.jpg fluff3.jpg
fluff4.jpg fluff5.jpg fluff6.jpg

Schwere Zeiten erfordern manchmal radikale Maßnahmen.
So ist das … ;)

Aber hey, was soll ich machen. Die Zeiten ändern sich. Neulich lief über ’ne Stunde Ö3 ohne dass es mir negativ aufgefallen ist; statt eines MacBook Pro gibt’s Waschmaschine und Kinderwagen; die Bilder oben finde ich wirklich supersüß und die Tatsache dass der kleine Jojo gestern in meinen Armen eingeschlafen ist freut mich um einiges mehr, als das ziemlich erfolgreiche Mailing von letzter Woche.
Und ich kann natürlich nicht aufhören meine Begeisterung über diese Änderungen der Welt mitzuteilen und das interessiert natürlich auf Dauer wenig.

Manchmal hab ich fast ein schlechtes Gewissen, weil es mir im einfach gut geht, während woanders unerwartet Beziehungen zerbrechen, Ehen scheitern oder Leute mit sich selbst nicht zurechtkommen.

2 Reaktionen zu “zur Bekämpfung sinkender Besucherzahlen”

  1. Testesserin Nau

    also die zwei miezen sind ganz eindeutig meine Favoriten!
    *schnurr*

  2. Eve

    manche auch im wahnsinn des büroalltages kurz davor stehen mit der „Ich hab mich lieb Jacke“ in der grünen Minna von dannen gebracht zu werden. Aber das gute ist: auch vor dem durchdrehen erreicht man einen punkt wo das leben vor deinem inneren auge vorüberzieht wie in einem film…
    aber die legalen drogen, die dein körper in diesem moment ausschüttet lässt alles friedlich erscheinen
    lg aus der zentrale des irrenhauses

Einen Kommentar schreiben